<

22 Jan 2021


Strategie Nachhaltige Entwicklung 2030 des Bundesrates: Herausforderungen und Chancen?

Am 2. Februar 2021 findet das erste Treffen (als Web-Event) des Schweiz-UNO-Clubs statt. Dabei handelt es sich um eine Reihe von informellen Treffen, die sich der Thematik des Multilateralismus widmen. Das Thema dieses ersten Treffens wird «Strategie Nachhaltige Entwicklung 2030 der Schweiz: Herausforderungen und Chancen» sein.

Der Bundesrat hat im November 2020 die Strategie Nachhaltige Entwicklung 2030 präsentiert und die Vernehmlassung eröffnet, die noch bis zum 18. Februar 2021 läuft. In diesem Rahmen stellen wir anhand von Kurzimpulsen verschiedene Perspektiven auf den Strategie-Entwurf vor und diskutieren in Kleingruppen, welche zusätzlichen Inhalte und nächsten Schritte notwendig sind, damit die Strategie ihre Wirkung entfalten kann.

Dieses erste Treffen der Serie wird in Partnerschaft mit CDE, WTI, KOFF und Plattform Agenda 2030 organisiert. Der Schweiz-UNO-Club hat zum Ziel, den Austausch zu fördern unter Fachpersonen und Interessent*innen im Bereich des Multilateralismus. Über den Rahmen des Stammtisches hinaus bieten die Treffen ein optimales Gefäss, um aktuelle Themen und Diskussionen aufgreifen und vertiefen zu können. Die Moderation wird Prof. Manfred Elsig übernehmen.

Ablauf

17.00     Begrüssung: GSUN

17.05     Eröffnungsworte: Daniel Dubas (Bund)

17.15     4-5 Impulse à 5min.:           

  • Eva Schmassmann, Plattform Agenda 2030 (Zivilgesellschaft) DE
  • Thomas Breu, CDE (Wissenschaft) DE
  • Sebastian Justiniano, GSUN (Zivilgesellschaft) FR
  • Anna Leissing, KOFF (Zivilgesellschaft, Schwerpunkt SDG 16) DE
  • ev. APRES oder andere Person mit wirtschaftlicher Perspektive FR

17.40     4 resp. 5 Arbeitsgruppen zu einer Frage mit Bezug zu den Impulsen

18.10     Präsentation&Diskussion der Gruppenresultate

18.25     Synthese WTI und Abschluss GSUN

18.30     Ende der Veranstaltung

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite der Gesellschaft Schweiz-UNO. Klicken Sie hier um sich anzumelden. Gerne dürfen Sie die Informationen zur Veranstaltung mit Ihren Netzwerken teilen.